Imkerkurs 2022

Du willst Imker*in werden?

Wir bieten auch im Jahr 2022 einen Anfängerkurs für alle, die Imker oder Imkerin werden wollen, an.

NUR NOCH SCHNUPPERPLÄTZE FREI
(Vollkurs ist ausgebucht)

Ein Anfängerkurs für Jungimker und Jungimkerinnen aus Karlsruhe und Umgebung im Jahr 2022

Unser Anfängerkurs bietet dir sowohl Theorie als auch Praxis in einem Komplettkurs von einem lokalen Imkerverein

Bequem von zu Hause

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Theoriemodule online als Online-Workshop erfolgen. Du kannst dich bequem von zu Hause aus einwählen.

Wir setzen ein browserbasiertes Tool (Zoom oder MS Teams) ein, das keine weiteren Kosten für dich verursacht. Die Teilnahme mit einer Android oder iOS App ist ebenfalls möglich.

Eine stabile Internetverbindung ist jedoch Voraussetzung für die Teilnahme.

Umfassende Theorie

In sechs Theoriemodulen zu je ca. 1,5 Stunden von Januar bis April 2022 vermitteln wir dir alles Wissenswerte  rund um die Honigbiene für dein erstes Bienenjahr.

Du lernst die Biologie der Honigbiene kennen und erfährst, welche Verhaltensweisen die Bienen während den Jahreszeiten anwenden.

Wir erklären dir welche Werkzeuge und Bienenbehausungen (auch Beuten genannt) sinnvoll sind und wie du als Lohn deiner Arbeit den Honig ernten kannst.

Natürlich gehen wir auch auf die Gesunderhaltung der Bienenvölker und die rechtlichen Rahmenbedingungen der Bienenhaltung ein.

Praxis in Kleingruppen​

Nach Abschluss der Theorie bilden wir im Praxisteil feste Kleingruppen mit maximal sechs Teilnehmern. Ein erfahrener Imker (m/w/d) führt dich mit seinen Bienen durch das komplette Bienenjahr.

Es wird mindestens sieben Termine von Mai bis Dezember 2022 geben. Ein Abschlusstermin findet im Winter 2022 statt.

Du erlebst wie das Bienenvolk im Frühling stark wächst und zusätzlichen Platz für die Honiglagerung benötigt.

Dein Pate/deine Patin zeigt dir, wie du erkennst, dass die Bienen bereit sind sich zu vermehren – sie wollen schwärmen – und erklärt dir Möglichkeiten diesen Drang zu lenken.

 

Durch das ganze Jahr

Du wirst darin geschult, Jungvölker bei ihrer Entwicklung im ersten Lebensjahr zu unterstützen.

Bei der Honigernte – in der Regel Ende Mai – erlebst du den besonderen Moment, wenn der frische Honig aus der Schleuder läuft und das erste Glas des neuen Jahres füllt.

Im Spätsommer werden die Völker auf den Winter vorbereitet. Wir zeigen dir, die Futterreserven richtig einzuschätzen und wenn nötig zu ergänzen. Wir führen die Gesundheitsvorsorge durch und stellen mit einer Behandlung gegen die Varroamilben die erfolgreiche Überwinterung der Bienenvölker sicher.

Gemeinschaft​

Als Imker und Imkerinnen müssen wir zusammenhalten.

Wir wollen, dass durch den Kurs ein Netzwerk entsteht und werden hierfür je nach Corona-Lage und Interesse Präsenzveranstaltungen planen. Zusätzlich haben wir eine Chatgruppe für Anfänger im Messenger Threema (der Erwerb dieser App ist erforderlich, wenn du an der Chatgruppe teilnehmen möchtest)

Später kannst du in unsere Fortgeschrittenengruppe mit über 60 Imkern und Imkerinnen aus deiner Region wechseln.

Wir wollen, dass du weißt, worauf du dich einläst.

Deshalb einige wichtige Wahrheiten vorab...

Wir wollen, dass du weißt, worauf du dich einlässt.

Deshalb einige wichtige Wahrheiten vorab...

Imkern heißt Verantwortung zu übernehmen

Du wirst dich um deine Bienen kümmern müssen

Zusatzaufwände am Anfang

Du wirst rechtliche Vorgaben erfüllen müssen

Auch die Bienenhaltung ist reguliert

Imkern ist zudem ein teures "Hobby"

Hohe Investitionsausgaben....

Zum Einstieg in die Imkerei solltest du mit mind. 1.000 Euro Kosten kalkulieren. Wir wollen dich damit nicht abschrecken, sondern vorab aufklären. Folgende Preise sind exemplarisch und sollen dir eine grobe Orientierung geben. Diese Preise sind zudem im letzten Jahr deutlich gestiegen.

Deshalb "Imkern auf Probe"!

Unser Kurs ist so konzipiert, dass du in die Imker- und Bienenwelt reinschnuppern kannst, ohne sämtliche Investitionen leisten zu müssen.
Nach den ersten Monaten kannst du dich dann - gut informiert - für oder gegen ein eigenes Bienenvolk entscheiden.

Neben einer unglaublichen Freude über die Bienen und die Natur lassen sich auch ca. 20-30 kg Honig pro Volk pro Jahr gewinnen. Wir zeigen dir, wie das gelingen kann und was zu beachten ist.

 

Und wo findet das ganze statt?

Informationsveranstaltung

Im Sommer/Herbst bieten wir eine Informationsveranstaltung an. Bitte melden dich dazu über unser Formular für die Interessentenliste 2023 an. Wir werden dir dann die Einwahldaten per E-Mail zusenden.

Was sagen die Teilnehmer?

Kurseteilnehmer 2021
Weiterlesen
Das schönste Erlebnis war für mich, bei jedem Praxistermin in die Bienenwelt einzutauchen und die Natur zu erleben.
Kursteilnehmerin 2021
Weiterlesen
Die durchweg netten Betreuer und Betreuerinnen haben mich von Anfang an überzeugt. Ich kann den Kurs jederzeit weiterempfehlen.
Kursteilnehmer 2021
Weiterlesen
Die Theorie von zu Hause war genau richtig für mich! Ich spare mir die Anfahrt und konnte alles in Ruhe auf dem Tablett verfolgen. Die Diskussionen haben mir besonders gefallen.
Kursteilnehmerin 2021
Weiterlesen
Noch heute erinnere mich gerne daran, das erste Mal ein volles, schweres Rähmchen mit Bienen in der Hand zu halten. Der Kurs war super gemacht und genau das richtig für mich gewesen.
Voriger
Nächster
Durchschnittsbewertung Kursteilnehmer*innen Theorieteil:
4.7/5
Durchschnittsbewertung Kursteilnehmer*innen Praxisteil:
4.65/5

Preise (Kursanbeot 2022)

Die Anmeldungen für Kurse 2023 ist geschlossen. Es gibt die Möglichkeit einen Schnuppernachmittag zu buchen (ohne Theorie!). Alle übrigen können sich für 2023 auf die Interessentenliste einschreiben.

Schnuppernachmittag

Schnuppernachmittag am Bienenstand
50
  • Ein Schnuppernachmittag am Bienenstand
  • Bevorzugte Platzvergabe im nächsten Jahr*
  • ca. 2h einem Imker/einer Imkerin über die Schulter schauen
  • Wir stellen dir die Ausrüstung

Änderungen und Irrtum vorbehalten.

*) Für „Nur Theorie“ und „Theorie + Schnuppernachmittag“ rechnen wir 50 Euro auf einen gebuchten „Vollkurs“ (Praxis und Theorie) im Folgejahr an, sofern wir im Folgejahr einen Kurs anbieten können. Ein Nachrücken in einen „Vollkurs“ erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch. Keine Sorge – niemand wird gezwungen. Bei reinen Schnuppernachmittagen wird die Gebühr nicht angerechnet.

Aber was ist mit "Corona"?

Die Covid-19-Pandemie verlangt uns allen viel ab. Aufgeben ist für uns keine Option!

Wir haben auf Basis der Informationen der Landes- und Bundesbehörden ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt, um sowohl dich, alle Teilnehmer*innen als auch Referent*innen zu schützen sowie um die Vorschriften einzuhalten.

Nach aktuellen Wissensstand besteht vor allem ein hohes Ansteckungsrisiko bei stehender Luft in Innenräumen. Deshalb haben wir uns für Online-Vorträge entschieden. Unsere Praxistermine finden in kleinen Gruppen an der frischen Luft statt. Trotzdem werden wir ein Hygienekonzept erstellen, um alle Teilnehmer*innen zu schützen.

Unser Konzept beinhaltet insbesondere

Fragen und Antworten

Allgemeine Fragen

Bienen sind komplexe empfindliche Lebewesen. Diese gesund durchs Jahr zu führen ist eine Herausforderung, die niemand unterschätzen sollte.  Es gibt viel Literatur und tolle Online-Angebote. Diese sind aber nicht ausreichend.

Wir raten allen Anfängern davon ab, ohne einen Vor-Ort-Kurs – wo auch immer – mit der Bienenhaltung auf eigene Faust zu beginnen.

Die Anmeldung ist derzeit möglich!

Es gibt die Möglichkeit einen Schnuppernachmittag zu buchen (ohne Theorie!). Alle übrigen können sich für 2023 auf die Interessentenliste einschreiben.

Bitte fülle das Anmeldeformular aus. Wir nehmen dann mit dir Kontakt auf. Wir führen das ganze Jahr eine Interessentenliste und melden uns in der Regel im Herbst / Winter, um dich zu unserem Kurs im Folgejahr einzuladen. Die verbindliche Anmeldung findet erst dann statt.

Unser Kurs kostet (Stand Oktober 2021)

  • 50 Euro pro Teilnehmer*in (nur Schnuppernachmittag)
  • 85 Euro pro Teilnehmer*in (nur Theorie)
  • 125 Euro pro Teilnehmer*in (Theorie + Schnuppernachmittag)
  • 250 Euro pro Teilnehmer*in (Praxis + Theorie)

Du solltest mit weiteren Kosten für Literatur (optional) und eine Schutzausrüstung rechnen. Weiter wird es erforderlich sein, die App „Threema“ für ca. 3,99 Euro zu kaufen.

Eine  Grundausstattung (Stockmeißel, Schutzkittel und Handschuhe) kostet je nach Ausführung zw. 50 und 100 Euro.

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung bei zu erwartender niedriger Auslastung im Vorhinein abzusagen. Du wirst so frühzeitig wie möglich unterrichtet. In diesem Fall wird eine bereits gezahlte Kursgebühr vollständig erstattet. Wenn es zu einer unerwarteten Terminänderung kommt, wird diese so frühzeitig wie möglich vor dem Termin per E-Mail angekündigt.

Der Kurs wird vom gemeinnützigen Verein Bienenfreunde Karlsruhe e.V. getragen. (www.bienenfreunde-karlsruhe.de)

Wir sind eine Gruppe Bienen-verrückter Hobbyimker*innen, die in ihrer Freizeit die Begeisterung für die Imkerei gerne weiter geben möchten. Jeder von uns betreut mehrere eigene Bienenvölker.

Ja. Wir sind ein Verein von Imkern / Imkerinnen für Imker und Imkerinnen, Naturliebhaber und Naturliebhaberinnen, Bienen und Co.

Näheres zu unserem Verein findest du unter www.bienenfreunde-karlsruhe.de

Dann schreib uns einfach eine Nachricht oder trage dich direkt auf unserer Interessentenliste ein. Wir melden uns in der Regel im Herbst / Winter, um dich zu unserem Kurs im Folgejahr einzuladen.

Bitte sprich vor deiner Anmeldung mit deinem Arzt/deiner Ärztin über dein Risiko. Wenn du allergisch bist, raten wir dir von einer Teilnahme ab.

Das Jungvolk, das wir dir vermitteln, bringt im ersten Jahr noch keinen Honig.

Fragen zum Schnuppernachmittag

In diesem Kurs kannst du mit einem Bienenvolk auf Tuchfühlung gehen, Bienenluft schnuppern und die Honigbienen mit allen Sinnen erleben ohne einen „großen“ Kurs buchen zu müssen.

Ferner sind unsere Praxisplätze begehrt und oft mehrfach überbucht. Wir wollen mit dieser Alternative allen die Gelegenheit geben, ergänzend zur Theorie zumindest einmal die Bienen anzuschauen.

Dies hängt vom Wetter und der Entwicklung der Bienenvölker ab. Die Veranstaltung wird generell an einem Wochenende durchgeführt.

Die Abstimmung darüber werden wir ggf. direkt mit den Teilnehmern durchführen.

Der Termin dauert ca. 2h (Einführung, Arbeit an den Bienen, Nachbesprechung)

Wir stellen dir gerne einen Schutzkittel zur Verfügung. Dieser schützt dich vor Stichen und Verschmutzungen. Wir können nicht für jede unabsehbare Gruppe alle Kleidergrößen vorhalten. Du wirst also ggf. in einen schlecht passenden Kittel schlüpfen müssen.

Für die Hände bieten wir Einweghandschuhe an. Der Stichschutz ist hier nicht gegeben.

Ansonsten raten wir zu Arbeitskleidung, die verschmutzt werden kann (lange Hose).

Alternativ bieten wir einen Schnuppernachmittag ohne Theorie an. Hier rechnen wir die Gebühr nicht auf eine spätere  Kursgebühr an! Dieses Angebot ist für alle gedacht, die einfach mal auf Tuchfühlung mit Bienen gehen wolle, auch als Entscheidungshilfe für das kommende Jahr.

Fragen zum Hygienekonzept

Wir wollen möglichst viele Menschen für die Bienenhaltung begeistern. Dabei müssen wir uns nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen richten. Erfreulicherweise gelten für Veranstaltungen im Freien weniger Auflagen.

Da die Praxis erst ab April 2022 beginnt und noch nicht absehbar ist, welche Regelungen dann gelten bzw. welche Warnstufe besteht, behalten wir uns vor, einen Impf- oder Genesenennachweis oder einen geeigneten Testnachweis zu verlangen, ggf. eine Maskenpflicht vorzuschreiben oder (aufgrund gesetzlicher Pflichten) Kursteilnehmer von Terminen auszuschließen.

Wir behalten uns vor, auch während des Kurses die Abläufe an die Pandemie- und Gesetzeslage anzupassen.

Die Theorie Module finden online statt. Die Praxistermine werden in Kleingruppen und nur im Freien stattfinden.

Wir beachten die jeweils gültigen gesetzlichen Vorgaben und behalten uns vor, auch während des Kurses die Abläufe an die Pandemielage anzupassen.

Wir behalten uns vor, dies zur Auflage zu machen.

Wir werden jeden Einzelfall prüfen. Wir behalten uns aber vor, bei Verletzung unserer Regeln, Teilnehmer*innen vom Kurs auszuschließen.

Wenn wir den Kurs ganz oder teilweise absagen müssen, dann erstatten wir dir die Kursgebühr ganz oder anteilig zurück.  Für bereits erbrachte Leistungen gibt es keine Erstattung.

Fragen zum Kurs

Falls du aus persönlichen Gründen an einem oder mehreren Kursterminen nicht teilnehmen kannst, besteht kein Anspruch darauf, diesen oder diese in anderen Kursen oder Kursjahren wahrzunehmen. Eine anteilige Erstattung der Kursgebühr ist ausgeschlossen.

Die Onlinemodule finden live statt und werden nicht aufgezeichnet – auch damit du Fragen stellen kannst. Du kannst das Modul also nicht zeitversetzt ansehen. Wir stellen aber ein Handout zur Verfügung, mit dem du die Inhalte erfassen kannst.

Nein. Wir verfolgen das Konzept „Imkern auf Probe“.

Du wirst einem erfahrenen Imker über die Schulter schauen und tatkräftig mitarbeiten dürfen.

Wenn du dann weißt, worauf du dich einlässt, kannst du ein Jungvolk (Ableger) kaufen,  dieses eigenständig Pflegen und das Gelernte anwenden.

Das ist kein Problem. Bitte beachte, dass wir deine Bienen nicht aus der Ferne betreuen werden. Du kannst deine Bienen auch nicht bei deinem Paten abstellen.

Wir empfehlen niemanden, ohne einen Anfänger-Kurs in die Imkerei einzusteigen.

Ja – keine Sorge. Nach einem Jahr hast du schon genug Wissen, um auf einer Imker*innen-Party mitreden zu können.

Wir beginnen mit der Theorie am 07. Januar und werden diese voraussichtlich alle zwei Wochen Freitagabends ab ca. 19 Uhr abhalten.

Einen genauen Terminplan geben wir rechtzeitig bekannt!

Ja, für den Online-Kurs brauchst du einen stabilen Internetzugang und ein Gerät mit der kostenlosen App bzw. einem Internetbrowser.

Wir setzten MS Teams ein. Dieses Tool kann über eine App oder einen Browser genutzt werden. Die Benutzung ist in beiden Fällen intuitiv. Wir unterstützen dich dabei, dass alles reibungslos abläuft.

Die Termine richten sich nach der Entwicklung der Bienenvölker und dem Wetter. Wir können hier vorab keine genauen Angaben machen und bitten dich flexible zu sein.

Die genauen Termine werden innerhalb der Kleingruppe abgestimmt. Wahrscheinlich werden die Termine am Freitagabend bzw. den Wochenenden stattfinden.

Unsere Literaturempfehlungen teilen wir dir vor dem bzw. zum Kursbeginn mit. Die Beschaffung ist optional und erfolgt auf eigene Kosten.

Klar! Das Imkern als Paar oder Familie ist besonders schön.

Bitte beachte, dass die Kursgebühr pro Person anfällt.

Wir raten davon ab, allein auf Basis der Theorieteils mit der Bienenhaltung auf eigene Faust zu beginnen. Die Bienenhaltung ist etwas sehr Komplexes und deine Bienen und du wirst ungemein von den Erfahrungen deines Paten / deiner Patin profitieren. Bitte habe Geduld. Auch nächstes Jahr werden wir voraussichtlich einen Kurs anbieten

Wir streben eine Gruppengröße von 3-5 Teilnehmern und Teilnehmerinnen an.

Fragen zur Nachsorge/Betreuung

Viele Anfänger*innen wünschen sich eine umfassende Betreuung auch nach dem Kurs. Gerne begleiten wir dich als Verein auf deinem Weg auf freiwilliger Basis. Es ist jedoch nicht möglich, dass wir dich über den Kurs hinaus intensiv betreuen. Das ist preislich auch nicht abgebildet und kann von unseren ehrenamtlichen Kursbetreuer*innen nicht geleistet werden!

Wir planen aber einen Fortgeschrittenenkurs.

Die Betreuung und Anleitung erfolgt am Bienenstand deines Paten bzw. deiner Patin.

Der Kurs ist nicht so konzipiert, dass wir dich an deinem Bienenstand betreuen können. Eine so intensive Nachsorge ist preislich nicht abgebildet und zeitlich nicht möglich.

Durch den Kurs wirst du ausreichend an die Bienenhaltung herangeführt. Ab einem gewissen Punkt musst du dann eigenständig deine Bienen führen und eigene Erfahrungen sammeln. Wenn es Probleme gibt, helfen wir natürlich im Rahmen unserer Möglichkeiten. Ein Anspruch besteht darauf nicht!

Der Kurs umfasst keine „Rundumbetreuung“ und auch kein 24/7-Service-Telefon.

Fragen Zur Ausstattung

Wir stellen in einem der Theorie Module vor, welche Ausrüstung empfehlenswert ist. Du kannst also ganz entspannt abwarten und musst vorab keine Ausrüstung kaufen!

Wir unterstützen alle Kursteilnehmer bei der Vermittlung eines oder mehrerer Bienenvölker im Sommer 2022. Wir raten vom Bienenkauf im Internet und Lieferung als Paket strikt ab. Es sind lebende Tiere!

Wichtig: Für den Kurs brauchst du keine eigenen Bienen!

Wir imkern in der Dadant-Beute. Sie ist für uns ein guter Kompromiss zwischen den Anforderungen der Bienen und des Imkers. Du verstehst nur Bahnhof? Kein Sorge – wir werden dir alles erklären.

Wir zeigen in den Praxisterminen aber das Imkern in der Dadant-Beute. Das lässt sich analog auch in anderen Großraumbeuten (Zadant, Zander 1,5, DNM 1,5, etc.) anwenden. Wir können in den Praxisterminen keine Hilfestellung für das Imkern in anderen Beutenformen geben.

Fragen zur Bienenhaltung

Als Anfänger solltest du in den Monaten März bis September mit mindestens einer Stunde Arbeitsaufwand pro Volk rechnen. Darin sind die An- und Abreise von bzw. zum Bienenstand nicht inbegriffen. In den weiteren Monaten ist die Belastung deutlich geringer. Diese Zeit nutzen die Imker für Fortbildungen und Vorbereitungen.

Das ist von Jahr zu Jahr verschieden und hängt unter anderem von deiner Zielsetzung und deinem Standort ab.
Durchschnittliche Erträge schwanken zwischen 10 und 30 kg / Volk.

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Es ist viel Material und Stauraum notwendig. Plane mit mind. 500 Euro pro Bienenvolk und weiteren laufenden Kosten.

Immer noch nicht alles klar?

Kein Problem! Bitte schreibe uns über unser Kontaktformular

www.bienenfreunde-karlsruhe.de

Ein Angebot des Bienenfreunde Karlsruhe e.V.
Dein Imkerverein für Karlsruhe und Umgebung!

Wir sind ein Imkerverein aus Karlsruhe und wir freuen uns über weitere Mitglieder, Spender und Spenderinnen sowie jeden und jede Bienenfreundin.

Danke für deine Anmeldung